unsere Vorschläge für eine sofort umsetzbare "Nulllösung"

GERINGSTE KOSTEN MIT MAXIMALEM NUTZEN FÜR ALLE

Antworten der gemeinde


linksabbiege verbot

Das Linksabbiegen aus Ebersberg kommend bei der Kreuzung „zum Vaas“ verbieten und den Verkehr erst über die Niederrieder Straße Richtung Anzing führen lassen. 

Rückmeldung PI Poing:

Ausreichende Schleppkurve an der Einmündung

St2080/Verbindungsstraße Niederried für Schwerlastverkehr sowie Ausbaustandard der Niederrieder Straße für Schwerlastverkehr fragwürdig. Da auch das Unfallgeschehen unauffällig ist, erscheinen seitens der Polizei keine Veränderungen als notwendig.

Rückmeldung StBA:

Wegen der offensichtlichen Nachteile und Folgen (Begreifbarkeit, Akzeptanz, bauliche Folgen, Baulast und Kostentragung, Verkehrssicherheit) und vor dem Hintergrund einer in die Wege geleiteten Lösung (Realisierung der OU Schwaberwegen) wird dies nicht weiter verfolgt.  


30er ZONE                                      50er zone

Reduzierung der Höchstgeschwindigkeit in der Ortschaft Schwaberwegen auf 30 km/h    

 

Entfernung der Ortsende-Schilder bei Schwaberwegen und Moos umso eine durchgehende Geschwindigkeitsreduzierung von 50 km/h zu erreichen. 


Antrag der Gemeinde Forstinning im Jahr 2015

Rückmeldung LRA:

Bei der letzten großen Änderung der StVO wurde es den Gemeinden erleichtert, in Wohngebieten 30 km/h anzuordnen.

Gleichzeitig wurde aber auch festgelegt,

dass ein leistungsfähiges Straßennetz

verbleiben muss, das weiterhin mit 50

km/h befahren werden kann. Klassifizierte

Straßen können nicht Bestandteil einer

Tempo-30-Zone sein. Beschränkungen

des fließenden Verkehrs können nur angeordnet

werden, wenn eine Gefahrenlage besteht, die das allgemeine Risiko der Teilnahme am Straßenverkehr erheblich übersteigt. Dies ist hier nicht zu erkennen.

Eine Reduzierung der Geschwindigkeit unter 50 km/h wäre hier rechtswidrig.

 

Rückmeldung LRA:

Die Ortstafeln stehen immer am Beginn oder Ende der zumindest einseitig geschlossenen

 

Bebauung. Aus diesem Grund können die Schilder nicht entfernt werden. Eine Geschwindigkeitsbegrenzung ist auch nicht möglich, da (zwischen Schwaberwegen und Moos) keine Gefährdung vorliegt, die weit über der üblichen Gefahrenlage im Straßenverkehr besteht.    


busbuchten

Bitte um Schaffung einer Bushaltebucht in Schwaberwegen (Anwesen Stimmer) sowie Absicherung durch eine Schutzeinfassung.    

Rückmeldung LRA:

Busbuchten werden innerorts in der Regel

nicht mehr errichtet. Es ist sicherer,

wenn der Bus auf der Fahrbahn hält. Eine

Busbucht erhöht nicht die Verkehrssicherheit.    


permanente radaranlage und geschwindigkeitsanzeige

 

Errichtung einer fest installierten Geschwindigkeitsanzeige sowie eines dauerhaften Blitzers.

Rückmeldung LRA:

Feste Kontrollen (Blitzgeräte) müssen einzeln vom Bayer. Staatsministerium des Innern genehmigt werden. Wir erhielten erst kürzlich die Auskunft, dass derartige Anlagen nur in Großstädten genehmigt werden.    

Schwaberwegen Ampelanlage:

Beklagt sich über die frühe Abschaltung der Ampelanlage (derzeit 20 Uhr) und bittet um Prüfung einer späteren Abschaltung.    

Rückmeldung LRA u. StBA:

Verkehrsrechtliche Anordnung erteilt;

Betriebszeit bis 22 Uhr verlängert    


zebrastreifen

Errichtung eines Fußgängerüberweges in  Moos und Schwaberwegen    

Rückmeldung LRA:

Die hierfür notwendige Anzahl an Mindestquerungen nach den einschlägigen Vorschriften (R-FGÜ) wird nicht erreicht.

Notwendig wären mind. 50 Querungen je Stunde.    


fahrbahnmakierung

Aufbringung einer Fahrbahnmarkierung (durchgezogenen Linie)    

Rückmeldung LRA:

Hier wird nur extrem wenig überholt und

es gibt keine Überholunfälle; Zeichen 295

wäre rechtswidrig.    



wir suchen den lösungsorientierten dial0g:

Wir wollen so rasch als möglich die Nulllösung, langfristig eine optimierte Tunnellösung ohne Waldzerstörung und Gemeindezerschneidung.                                                                                             Die Machbarkeitsstudie des Straßenbauamts muss hinsichtlich der Tunnellösung und deren Trassenführung noch optimiert werden. Wir sind nicht für die einfache Ostvariante zwischen Schwaberwegen und Forstinning.