Bürgerinitiative St2080 – Schwaberwegen und Moos e.V.


DIE EINWANDFRIST DES PLANFESTSTELLUNGSVERFAHREN ZUR GEPLANTEN UMGEHUNGSSTRASSE SCHWABERWEGEN UND MOOS HAT BEGONNEN!! 

SO VIELE TAGE VERBLEIBEN FÜR DEN EINGANG IHRE EINWÄNDE:



JETZT BRAUCHEN WIR EUCH ALLE! 
DER EBERSBERGER FORST BRAUCHT SO VIEL EINWÄNDESCHREIBEN WIE MÖGLICH!


HIER GEHT'S ZUM DOWNLOAD

- BLANKO EINWÄNDESCHREIBEN

- MUSTERSCHREIBEN


infos zu planfeststellungsverfahren

In Zusammenarbeit mit der Ortsgruppe des BUND Naturschutz, haben wir ein Infoflyer zum Laufendem Planfeststellungsverfahren herausgebracht.

Wer bei der Verteilung der Flyer unterstützen möchte, kann sich sehr gerne an info@2080-forstinning.de wenden.  


weitere infos

Das Straßenbauamt Rosenheim hat die Baugenehmigung bei der Regierung von Oberbayern beantragt. Somit hat das Planfeststellungsverfahren begonnen.

Somit werden die Planungsunterlagen in den Gemeinden Forstinning , Anzing , Markt Schwaben sowie dem Landratsamt Ebersberg öffentlich ausgelegt und können auf der Homepage der Regierung von Oberbayern runtergeladen werden. Die Unterlagen können vier Wochen vom 12.09 - 10.10.2019 (und nur während dieser vier Wochen !!) von der Bevölkerung angeschaut werden.  Einwände zum geplanten Bauprojekt können wegen der Erheblichkeit des Eingriffs acht Wochen lang eingebracht werden (während der vierwöchigen Auslegung und den vier darauffolgenden Wochen). 

Bei Bauprojekten wie der Ortsumgehung muss das öffentliche Interesse (Straßenbau versus Naturschutz) abgewogen werden. Es ist daher elementar wichtig, dass möglichst viele Einwendungen gegen die Planung eingebracht werden.

  • Keine Angst vor dem Schreiben einer Einwendung! Es handelt sich hierbei um ein sehr niederschwelliges Verfahren, bei dem - mit Ausnahme von Papier und Briefmarke - keine Kosten anfallen. 

  • Wichtig: Jeder, der sich betroffen fühlt, kann einen Einwand schreiben. Man muss kein Grundbesitzer sein und auch nicht in Trassennähe wohnen. Aus einer Familie sollten alle, auch wenn sie noch nicht volljährig sind, Einwendungen schreiben. Jeder einzelne Einwand zählt. Viele Unterschriften unter einer Einwendung zählen hingegen nur als eine Stimme.
     
  • Aus der Abgabe von Einwänden resultiert keine Klagepflicht. Wer einen Einwand schreibt, kann – wenn er möchte - später am behördlichen Erörterungstermin teilnehmen. Wer allerdings keinen Einwand gemacht hat, kann später nicht mehr gerichtlich gegen die Umgehungsstraße vorgehen.
     
  • Die Einwendung muss nicht lang sein. Wenige Sätze genügen. Diese müssen an die Regierung von Oberbayern, Maximilianstraße 39, 80538 München, geschickt werden. Wir haben hierfür ein Blankoschreiben vorbereitet:
    Blanko Einwendungsschreiben
     
  • Bei dem Einwand muss klar herauskommen, dass der Schreiber betroffen ist. Aus diesem Grund kann man den Satz wie folgt beginnen:
    "Ich bin durch die geplante St2080 Markt Schwaben – Ebersberg Ortsumfahrung Schwaberwegen betroffen, weil...

Wir bitten euch um zwei Punkte:

  1. Redet bitte mit Freunden und Verwandte, dass auch Sie sich Einwände gegen den Präzedenzfall im Ebersberger Forst überlegen und wenn es soweit ist, diese an die Regierung schicken.

  2. Überlegt euch warum ihr durch die geplante Umgehungsstraße betroffen seid und fangt jetzt schon damit an, euch Notizen zu machen.

 

Nach unserer Online Petition „Hände weg vom Landschaftsschutzgebiet Ebersberger Forst“ mit über 9.000 Unterschriften sind sehr viele Einwände gegen die Straße durch den Ebersberger Forst ein weiteres wichtiges Signal an die Politik.


bestellen sie AUFKLEBER

Gerne schicken wir Ihnen umsonst einige Exemplare zu. 

Hierfür reicht eine E-Mail mit Ihre Anschrift an

info@2080-forstinning.de 


Download
Einwändeschreiben
Vorlage für Ihre Einwände
Blanko Einwändeschreiben - ST2080 Umgeh
Microsoft Word Dokument 19.4 KB
Download
Muster Einwändeschreiben
Vorlage
Muster Einwändeschreiben - St2080 Umgeh
Adobe Acrobat Dokument 207.1 KB